Hans Heinz Holz

Hans Heinz Holz
Von Hegel zu Marx

Die Algebra der Revolution

Von Hegel zu Marx. Aufhebung und Verwirklichung der Philosophie, Band 1

Aurora Verlag: Berlin, 2010, 287 Seiten

 

„Einmal verarbeitete Hegel Erfahrungen einer Wirklichkeit, die in ihrer Allgemeinheit auch noch die unseren sind (...); zum anderen stellt jedoch die Hegelsche spekulative Methode selbst eine Denkerfahrung dar, mit deren Hilfe die Erfahrungen unserer geschichtlichen Situation gedeutet und erschlossen werden könen. Denn ohne die Theorie, die den Blick auf das Wesentliche richtet, bleibt die Erfahrung stumm und bedeutungslos. Im Durchgang durch Hegels Philosophie gewinnen wir die Blickrichtung, in der wir das Wesentliche in den Erscheinungen wahrnehmen.

(...) Hegels Philosophie leistest als erste überhaupt in der Geschichte des Denkens die gedankliche Bewältigung von Geschichte und Gesellschaft aus überempirischen (wenn auch empirisch ausweisbaren) Formgesetzlichkeiten und schafft damit die Voraussetzungen für ein planvolles Eingreifen in die Geschichte auf der Grundlage einer umgreifenden Theorie. Der revolutionäre historische Materialismus hat daraus die Konsequenzen gezogen und das theoretische Konstrukt in eine Handlungsanweisung überführt.“

 

derzeit vergriffen

 

Link zum Verlag