Hans Heinz Holz

Hans Heinz Holz
Cover-Dialektik2

Dialektik II: Mittelalter

„So wird im vorliegenden Band, der die Grundlegung und Problemvorbereitung der hochmittelalterlichen Philosophie zum Gegenstand hat, der problemgeschichtlichen Entwicklung ein systematischer Teil vorangestellt, der periodenübergreifend und also auch geschichtlich vorgreifend die im Trinitätsdogma konzentrierte Dialektik von Transzendenz und Weltlichkeit, von Erkenntnisgewissheit sola fide und diskursiver Erkenntnisbegründung behandelt. Im zweiten Band dieses Teils wird dann die im Universalienstreit kulminierende Frage nach dem Verhältnis von Wirklichkeit des Einzelnen und Wahrheit des Allgemeinen, nach der freien Willkür Gottes oder seiner Bindung an die eigene Gesetzgebung, nach der Personalität oder Totalität Gottes vorausgeschickt.“

 

Inhalt

Einleitung

Kapitel 1