Hans Heinz Holz

Hans Heinz Holz
Cover-Bildsprachen

Bild-Sprachen

Gesammelte Aufsätze zu Kunst und Künstlern

 

„Sprache realisiert sich nur im ausgesprochenen Gedanken. Was Sprache ist, leistet, bewirkt — das erkennen wir am ausgesagten Satz. Die ideelle Menge aller innerhalb eines Verknüpfungssystems möglichen Sätze macht die ‚Mächtigkeit‘ einer Sprache aus. So ist es auch mit der Kunst, jeweils in ihren Gattungen auf spezifische Weise. Wie wir die Welt in der Sprache nur vermittels der einzelnen Sprachgebilde und also immer nur partikulär im Horizont der Totalität abgebildet erfahren, so auch in der Kunst vermittels der einzelnen Kunstwerke. Die ästhetische Einstellung kann sich nur und muß sich in der Bedeutungsanalyse des Werks erweisen. Eine Kunsttheorie bliebe leer, wenn sie sich dieser Bewährungsprobe nicht unterzöge.“

 

Inhalt

Vorrede

Die Transzendenz des Heiligen

Link zum Verlag